Profile

Menu Style

Cpanel

Darien

Darien

ColonGanz weit im Osten Panamas, an der Grenze zu Kolumbien, liegt die im Jahre 1508 von der spanischen Krone erschlossene Provinz Darien. Noch heute zeugt der Name der Provinz von der Kultur des einst dort beheimateten Cueva Volkes, deren Sprache als Darien bezeichnet wird. Die kleine Hauptstadt der Provinz, La Palma, liegt direkt an der Mündung des Tuira und ist am besten geeignet von hier aus die Provinz zu erforschen. Die ganze flache Tiefebene Dariens von fast 12.000 Quadratkilometer ist überwiegend dicht bewaldet und wird von den zwei Flüssen Chucunaque und Tuira durchzogen. Nur an den Rändern wird Darien von Hochland umfasst. Der Hauptreichtum der Provinz ist der feuchte Regenwald. Dieser Dschungel ist auch heute noch zum großen Teil so dicht und undurchdringlich, dass sogar die Panamerikana hier aufgeben muss. In Darien leben heute knapp 40.000 Menschen, vorwiegend Mulatten, Nachfahren schwarzafrikanischer Sklaven und auch eingeborene kolumbianische Chocoanos. Eine Infrastruktur existiert kaum, die Hauptverbindungen zwischen den Ortschaften sind fast ausschließlich die vielen großen und kleineren Flüsse. Die wilde ungezähmte Natur, sehr eigenständige Menschen und die weit entfernt liegenden Ortschaften, machen Darien, nicht zuletzt wegen eines großen Goldvorkommens, zu einem El Dorado für Glücksritter und Erlebnisurlauber.

Social-Network

FacebookTwitterRSS Feed

Reise-Netzwerk